Mondseeland Triathlon

Madlmair holt sich den Landesmeister-Titel über die Olympische Distanz.

 WP_20150606_10_20_14_Pro

So bekommt der SV Gallneukirchen seit einigen Jahren Pause wieder einen Triathlon Landesmeister.

Ich habe so hart gearbeitet in den letzten Wochen, bin über glücklich über den Erfolg, und konzentriere mich jetzt voll auf die 70.3 Weltmeisterschaft (Half Ironman Distanz).

Atterseeüberquerung

Am 8. August fand die legendäre ASVÖ Atterseeüberquerung in Oberösterreich statt. Auf eine 82 Jahre alte Tradition können die Veranstalter bereits zurückblicken. Schon im Juni war die Veranstaltung mit 400 TeilnehmerInnen ausgebucht, was wohl auch zeigt wie beliebt dieser Bewerb ist. Geschwommen wird am offenen Wasser vom Strandbad Weyregg, quer über den See, bis ins Erlebnisbad Attersee. Nicht weniger als 2.520 m misst die Strecke, welche ohne Hilfsmittel schwimmend zurückzulegen ist. Für viele eine unlösbare Aufgabe, nicht aber für die 400 Athletinnen und Athleten die teilweise schon seit vielen Jahren begeistert dabei sind. Bei den Herren holte sich der Oberösterreicher Dominik Dür vom SV Gallneukirchen den Tagessieg in einer Zeit von 31:14 min. Für die eigentliche Überraschung sorgte an diesem Tag jedoch die erst 15 Jahre alte Katja Hufnagl vom PSV Tri-Linz. Die Nachwuchs- Triathletin überquerte den See in der unfassbaren Zeit von nur 37:54 min. und stieg als erste Dame in Attersee aus dem Wasser. Sie sicherte sich dadurch nicht nur den Sieg in der Altersklasse Jugend weiblich, sondern auch den Gesamtsieg bei den Damen. Mit diesem Erfolg und dem nötigen Selbstvertrauen im Gepäck wird mit der Schülerin, die bereits jetzt zu den besten Jung Triathletinnen des Landes zählt, wohl auch in Zukunft bei der ASVÖ Atterseeüberquerung und den nationalen, wie internationalen Triathlonveranstaltungen zu rechnen sein.

Gmunden Triathlon mit Dür und Pfarrhofer

Bei schönem Wetter mit Sonnenschein und einer Wassertemperatur von 22 Grad im Traunsee verwandelte sich das Zentrum von Gmunden am Sonntag, 26.07.2015 in eine große Sportstätte. Im Zentrum der Rathausplatz als Wechselzone für Rad und Laufstrecke, die Radstrecke entlang der Esplanade und die Laufstrecke wiederum entlang der Esplanade bedeutete für die Zuschauer, Sportlerinnen und Sportler ein perfektes Sportereignis.

k-DSC02979

Um exakt 09:00 Uhr wurde der Internationale Gmunden Triathlon per Kanonenschuss gestartet. Zuerst mussten die rund 300 Athleten und Athletinnen die Schwimmstrecke von 750 Metern entlang der Esplanade bewältigen, ehe es dann die Radstrecke in einem Innenstadtrundkurs mit einer Gesamtdistanz von 20 Kilometern zu bewältigen galt. Anschließend führte die 5 km lange Laufstrecke wieder entlang der Esplanade bis in Ziel am Rathausplatz. Hunderte Zuschauer entlang der Strecke unterstützten dabei die Athleten. Als erster kam unser Athlet Dominik DÜR aus dem Wasser und wurde von Christoph SCHÖPF (SIG Harreither) auf der Radstrecke an der Führung abgelöst. Jedoch wurde das Rennen auf der Laufstrecke entschieden. Nikolaus WHILIDAL (Skinfit Racing Team) konnte mit einer sehr guten Laufleistung den Tagessieg vor Schöpf für sich entscheiden. Dritter wurde Alexander BRÜNDL vom Tri Team Wels mit einer starken Gesamtleistung. Dominik DÜR belegte schlussendlich den ausgezeichneten 9. Platz und somit den 3.Platz seiner Klasse. Martin Pfarrhofer belegte den 2. Platz  seiner Klasse und war mit diesem Bewerb der als Vorbereitung für die bevorstehende 70.3 WM in Zell am See diente zufrieden. Bei den Damen gewann erneut die Vorjahressiegerin Katrin LANG vor Elisabeth HÖFLER und Dritte wurde Sibylle BÖHM aus Deutschland. Dieses Wochenende zeigte jedenfalls, dass der Gmunden Triathlon eine tolle Sportveranstaltung mit einer einzigartigen Kulisse ist Die Organisatoren zogen ein positiven Resümee und freuen sich bereits jetzt auf das kommende Jahr.

k-DSC03039-236852828k-DSC03193k-DSC03502

   

Sponsoren  

   

Anmelden  

   
© SVG-Tria