Zwei Podiums beim Wolfgangseelauf

Details

0670TBei perfektem Laufwetter ging die 44. Auflage des Laufklassikersüber die Bühne. Mehr als 4700 Läufer bei den verschiedenen Bewerben sorgten für einen neuen Teilnehmerrekord. Mit dem 5,2 km Panoramalauf, den 10 km Uferlauf, den 27 km Laufum den Wolfgangsee und den Salzkammergutmarathon, standen gleich 4 Distanzen zur Auswahl. Um 09:20 starteten in Bad Ischl die Marathonläufer (ohne SVG Beteiligung).

 

Der Startschuss für alle anderen Bewerbe erfolgte um 10:30. Das Ziel war bei allen Läufen im Zentrum von Sankt Wolfgang. Julian Kreuzer aus Peuerbach war der erste Läufer im Ziel in St. Wofgang und durfte sich mit einer Laufzeit von 17:34 als Sieger im 5,2 km Panoramalauf feiern lassen. Nur eine Minute und ein paar Sekunden später, erreichte Ernest Kramberger schnellen Schrittes (Pace 3:37) auf Gesamtrang 9 und Klassensieger AK 50 das Ziel. Im 10 km Uferlauf konnte Harald Seibert mit persönlicher Bestzeit in 38:16 auf den zweiten Klassenrang in der AK 50 laufen. Wenige Plätze dahinter konnte sich Harald Fenzl ebenso unter den schnellsten 50 Läufern bei fast 1300 Startern klassieren. Christoph Kreindl und Gerald Öller nahmen beim 27 km Klassiker rund um den Wolfgangsee teil und konnten dabei auch etwas Bergluft am Falkenstein schnuppern, bevor sie das tolle Seepanorama und den Zieleinlauf in Sankt Wolfgang vor einem begeisterten Publikum genießen durften.

Infos und Ergebnisse unter www.wolfgangseelauf.at

 

1151N1259NWSWS EKWS Hari

   

Sponsoren  

   

Anmelden  

   
© SVG-Tria