SVG Team beim ASVÖ-King of the Lake

Details

Das Zeitfahren rund um den Attersee - die Lust an der Qual

Pünktlich um 13.30 gingen im 4er Mannschaftszeitfahren die ersten der insgesamt 581 Teilnehmer ins Rennen und bei teils kühlen Temperaturen wurde um jede Sekunde heiß gekämpft. Mit einem so großen Starterfeld ist der ASVÖ-King of the Lake das größte Zeitfahren in Mitteleuropa. Das absolute Highlight für alle Starter war die komplett gesperrte Strecke und der heurige Sieger, Igor Kopse (SLO) brachte es auf den Punkt, „Was für ein Rennen, was für eine Strecke und was für eine Herausforderung. Die 47 Kilometer lange Strecke ist eine der Schönsten, auf der ich jemals fahren durfte. Mit einer komplett gesperrten Straße, mit Streckenrichtern, Fotographen und Kamerateams in Begleitfahrzeugen – ein absoluter Hammer!“ Im Mannschaftszeitfahren gingen 50 - 4er Teams ins Rennen, wobei beim Teambewerb nur Rennräder ohne Aufleger zugelassen waren. Unser Team mit Christoph Kreindl, Andi Madlmair, Martin Pfarrhofer und Harald Seibert, zeigte Biss (siehe Fotos) und bewältigte in einer Zeit von 1:08 die Runde um den Attersee und klassierte sich damit inmitten vieler „Spezialisten“ unter den 20 schnellsten Mannschaften. Andi Madlmair hat mit montierter Kamera am Lenker, unsere Lust an der Qual dokumentiert. https://youtu.be/slCZmb5elBg

Ergebnisse und Fotos unter www.atterbiker.at

 

sportograf-70871708_lowressportograf-70872585_lowressportograf-70872868_lowressportograf-70872873_lowressportograf-70874824_lowressportograf-70874830_lowres

   

Sponsoren  

   

Anmelden  

   
© SVG-Tria